modiCAS||3D Product Box

Planung, die der Realität standhält

Mit modiCAS||3D können Sie Ihre Hüft-TEPs vollständig in 3D planen. Basis hierbei ist eine CT-Aufnahme. Anhand unterschiedlicher Schnittebenen sowie einem 3D-Knochenmodell Ihres Patienten können Sie Implantatposition und -größe präzise simulieren. Ein Planungsreport mit allen wesentlichen Ansichten sowie hilfreichen anatomischen Parametern unterstützt Sie bei der intraoperativen Umsetzung.

Gleichzeitig haben Sie mit modiCAS||3D aber auch die Option, einfache Fälle wie gewohnt mittels Röntgenaufnahmen zu planen (2D-Planungsmodul).

modiCAS||3D ist konform zum DICOM-Standard. Planungsergebnisse können in allen gängigen PACS archiviert werden.

Ihre Vorteile im Überblick:

Planung in beliebigen CT-Schnittansichten mit 3D-Volumendarstellung

Mit modiCAS||3D sind Sie in der Lage, auf Basis von CT-Daten vollständig im dreidimensionalen Raum zu planen. Landmarken können sowohl in den CT-Schnitten als auch im 3D-Knochenmodell gesetzt werden. Dies erleichtert auch die Überprüfung der räumlichen Lage von anatomischen Punkten, Ebenen, Achsen und Implantaten.

Übrigens: in modiCAS||3D können Sie auch CT-Daten von Knie- und Sprunggelenk zu Ihren Beckenaufnahmen dazuladen, um anhand derer Beinachsen zu bestimmen und z.B. Femurstellung oder Beinlängenunterschied besser beurteilen zu können. Eine strahlungsintensives Ganzbein-CT ist nicht notwendig.

Summationsbilder und transparentes 3D-Knochenmodell

Jede CT-Ebene kann auch als Summationsbild betrachtet werden. Dies kann den Umstieg von 2D-Röntgenplanung auf dreidimensionale CT-Planung erleichtern, beispielsweise können Sie auf den bisher gewohnten Blick auf die a.p. Beckenübersichtsaufnahme umschalten.

Das 3D-Knochenmodell kann von allen Seiten betrachtet werden. Verändert man die Transparenzstufe, erlaubt es auch einen Blick durch den Knochen auf das  geplante Implantat.

Workflowunterstützung und intuitive Bedienbarkeit

Unser Anspruch ist es, die Bedienung trotz der Komplexität von CT-Schnitten und diversen Ansichtsebenen so intuitiv wie möglich zu machen. Sie sollen bei aller Präzision nicht durch die Dauer einer 3D-Planung eingeschränkt werden.

Anhand der Workflowunterstützung werden Sie Schritt für Schritt durch die Planung geführt. Vorschläge für die Auswahl anatomischer Punkte und notwendige Ansichtswechsel übernimmt modiCAS||3D für Sie. Auch die im OP benötigten Planungsansichten werden automatisiert generiert. Selbstverständlich können Sie auch während der Planung zu diesen Standard-Screenshots selbst weitere hinzufügen.

Senden und Empfangen von Patientendaten aus bzw. an ein PACS

Ihre Patientenbilder können Sie bequem aus dem PACS an modiCAS||3D senden. Haben Sie Ihre Planung abgeschlossen, geht der Planungreport auch wieder als DICOM encapsulated Pdf zurück an das PACS. Durch dieses Format können Sie sich den Report jederzeit mit Ihrem DICOM Viewer betrachten, z.B. als intraoperative Unterstützung bei der Implantation des Gelenksersatzes.

Automatische Berechnung planungsrelevanter Kenngrößen

Mit modiCAS||3D können nicht nur die aus der 2D-Planungswelt bekannten Standardwerte wie Anteversion, Inklination, CCD-Winkel und Beinlängendifferenz angezeigt werden, sondern auch präzise Winkelwerte und Distanzen wie beispielsweise

  • Pelvic Tilt
  • Femur Torsion
  • Femur Offset
  • Abstand zwischen Trochanter Minor zur geplanten Resektionsebene
  • Abstand Pelvis Minor bzw. Pfannengrund zu Fossa Iliaca

Plus natürlich viele weitere, die Ihnen bei der Umsetzung der Planung im OP eine gute Hilfestellung sein können.

Intelligente Implantatvorauswahl und –positionierung, basierend auf anatomischen Landmarken

Eine Vorauswahl und die initiale Positionierung der Implantate übernimmt modiCAS||3D für Sie, denn Sie haben dafür bereits durch Setzen bzw. Korrigieren empfohlener anatomischer Landmarken die notwendige Voraussetzung geschaffen.

An dieser Stelle des Planungsworflows brauchen Sie also nur noch die resultierenden Parameter wie z.B. Femoraler Offset und Implantatposition wie das Anliegen eines Schaftes an der Kortikalis kontrollieren. Alle Parameter und vorgeschlagenen Positionen sind natürlich jederzeit veränderbar.

Umfangreicher Planungsreport mit allen relevanten OP-Informationen

Im Planungsreport haben wir für Sie die Planungsergebnisse zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem (auszugsweise):

  • Deckblatt mit Ihrem Klinik-Logo und den Patienteninformationen
  • Notizen zur OP
  • Messwerte
  • Liste der Implantate mit den jeweiligen eindeutigen Referenznummern, auch zum Scannen
  • Screenshots der Planung mit verschiedenen Ansichten und Ebenen
  • u.v.m.

Die Zusammenstellung des Reports kann an Ihre Bedürfnissen angepasst werden.

Datenbank mit 3D-Implantatschablonen

modiCAS||3D arbeitet mit 3D-Implantatschablonen. Hüftschablonen sind die Voraussetzung dafür, dass sowohl mit CT-Daten als auch Röntgenaufnahmen aus beliebigen Perspektiven Hüftgelenksersatz geplant werden kann.

Release Notes

Demnächst (03-2018) - modiCAS||3D 3.2

Freigabe der Featureversion 3.2. Diese beinhaltet folgende Features und Änderungen:

  • Senden und Empfangen von Bildern aus bzw. an ein PACS
  • Integration des 2D-Planungsmoduls, ermöglicht die Planung auch auf Basis von Röntgenbildern
  • Überarbeitetes Bedienkonzept mit Workflowunterstützung
  • Erweiterung der Messwerte
  • Cup Monoblock (Kombination aus Shell und Inlay) planbar
  • Kleinere Bugfixes
12.07.2017 - modiCAS||3D 3.1

Freigabe der Featureversion 3.1. Diese beinhaltet folgende Features und Änderungen:

  • Zulassung als Medizinprodukt der Klasse I mit Messfunktion
  • OEM Version für den Implantathersteller LINK
  • Überarbeitung der Planungsreports, Export auch als pdf
  • Vereinfachungen in der Benutzeroberfäche (Tabsteuerung)
  • Standardkonfigurationen von Schnittansichten
  • Einfärbung der Femurmehrfachschnittbilder in einem Regenbogenfarbmuster
  • Import von zusätzlichen Teilvolumen wie z.B. Knie und Sprunggelenk oder auch Hüfte einseitig
  • Automatische Erzeugung der Screenshots für den Planungsreport
  • Erweiterung der Messwerte
  • Verbesserung der Femursegmentierung
  • Kleinere Bugfixes
12.07.2016 - modiCAS||3D 3.0

Freigabe der Featureversion 3.0. Diese beinhaltet folgende Neuerungen:

  • erstmalige Planung auf Basis von CT-Datensätzen
  • voller 3D-Funktionsumfang
  • neue Benutzeroberfläche
  • Planungsreport als encapsulated pdf